Vogelsand – Warum Wellensittiche Sand brauchen

Du hast dir Wellensittiche zugelegt und fragst dich, ob du ihnen auch Vogelsand geben solltest? Die Antwort ist ganz klar: Ja! Vogelsand ist für Wellensittiche unverzichtbar. Er dient der Verdauung und Hygiene und ist auch eine gute Quelle für Mineralstoffe.

Was ist Vogelsand?


Vogelsand ist ein aufbereiteter Rundkornsand aus Quarz, der mit Anisöl desinfiziert wird. Der Sand ist angereichert mit Kalk und Muschelgrit.

Der Geruch von Anis ist für die Wellensittiche eigentlich völlig egal, nur für unsere Nasen ist es der Begriff von Frische und Reinheit.

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Vogelsand für Wellensittiche

Durch die industrielle Bearbeitung wird der Sand entgratet, vorhandene scharfe Kanten werden entfernt und es entstehen runde Sandkörner.

Warum ist Vogelsand wichtig für Wellensittiche?


  • Krallenpflege

    Gesunde Krallen sind für Wellensittiche von großer Bedeutung. Vogelsand bietet eine natürliche Möglichkeit zur Krallenpflege. Durch das Scharren im Sand werden abgestorbene Hautzellen und überflüssige Teile der Krallen sanft entfernt. Dies hilft, Verletzungen vorzubeugen und sorgt für das Wohlbefinden deines gefiederten Begleiters.

  • Verdauungsförderung

    Wellensittiche sind bekannt für ihre sensible Verdauung. Vogelsand spielt eine unterstützende Rolle, indem er beim Zerkleinern von Futterresten im Magen hilft. Die kleinen Körner im Sand fördern die Verdauung und verhindern mögliche Verdauungsprobleme. Ein glücklicher und gesunder Wellensittich beginnt mit einer gut funktionierenden Verdauung!

  • Beschäftigung und Freude

    Vogelsand im Käfig dient nicht nur der Gesundheit, sondern auch der Beschäftigung deines Wellensittichs. Die Vögel lieben es, im Sand zu scharren und zu spielen. Dies fördert ihre natürlichen Verhaltensweisen und bietet eine willkommene Abwechslung im täglichen Leben. Ein zufriedener Wellensittich ist ein glücklicher Wellensittich!


9,90 € (1,98 € / kg)
(Stand von: 22. Juni 2024 02:14 - Details)
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Verwendest du Vogelsand als Einstreu im Käfig?

Wird geladen ... Wird geladen ...

Wellensittiche haben einen Muskelmagen, in dem sie ihre Nahrung zermahlen. Dabei helfen ihnen die kleinen Steinchen im Sand. Sie zerkleinern die Körner und sorgen dafür, dass sie besser verdaut werden können. Ohne Vogelsand können Wellensittiche unter Verdauungsproblemen wie Durchfall oder Verstopfung leiden.

Vogelsand ist durch den Kalk, dem Quarzgehalt und weitere Mineralien eine bedeutende Nahrungsergänzung.


Wie verwendet man Vogelsand?


Vogelsand kann ganz klassisch als Einstreu verwendet werden. Dazu wird der Käfigboden mit einer 1 – 2 cm dicken Sandschicht bedeckt. Die Vögel haben nur die Möglichkeit auf dem Boden nach Nahrung zu suchen und nehmen Kieselsteinbröckchen auf.



Wie oft wechseln?


Wird der Sand als Einstreu verwendet, wird er schnell durch Kot verunreinigt. Daher sollte der Vogelsand bei kleineren Käfigen alle 3 Tage gewechselt werden. Bei größeren Käfigen oder Vogelvolieren solltest du der Sand alle zwei bis drei Wochen austauschen.

Welcher Vogelsand ist der richtige?


Es gibt verschiedene Arten von Vogelsand im Handel. Am besten eignet sich ein Sand, der aus Quarzsand, Muschelgrit und Anisöl besteht. Quarzsand ist gut für die Verdauung, Muschelgrit liefert wichtige Mineralstoffe und Anisöl sorgt für einen angenehmen Geruch.



Unterschiede beim Kauf


Ich habe mal Vogelsand in drei verschiedenen Preisstufen verglichen und dabei festgestellt, dass es dabei qualitative Unterschiede beim Sand gibt.



Vogelsand Nr. 1 aus einer bekannten Drogeriekette. Abgepackt ist der Quarzsand in einem 2,5 Kilo Beutel enthält Kalk und Grit. Der Anisgeruch ist jedoch sehr dezent und die Vögel nehmen den Sand gut an.



Sand Nr. 2 ist aus dem online Handel, er kostet pro Kilo genauso viel wie der aus der Drogerie, die Qualität ist deutlich schlechter. Der Anteil an Futterkalk und Muschelgrit ist viel geringer und die Sandkörner wirken sehr künstlich. Meine Vögel mochten den Sand nicht und ihn habe ihn zum Dekorieren verwendet.



Nr. 3 ist auch aus dem online Handel. Der Vogelsand ist schneeweiß und hat einen intensiven Geruch nach Anis. Kalk und Grit sind im Überfluss vorhanden. Meine Wellensittiche mögen diesen Vogelsand sehr. Gerne laufen und scharren sie in ihm.


10,99 €
(Stand von: 22. Juni 2024 02:14 - Details)
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Vogelsand entsorgen?


Richtig entsorgst du deinen Vogelsand in der Hausmülltonne. Vogelsand enthält tierische Exkremente und darf dadurch keinesfalls in den Biomüll, wenn ständig große Mengen anfallen. Kleine Mengen kannst selber kompostiert oder in die Biotonne entsorgen.

Spiel-, Strandstand verwenden?


Strandsand und Spielsand haben nicht die Beschaffenheit von abgerundeten Quarzsand. Neben den fehlenden Rundkorn ist der Sand vom Strand mit Salz, Bakterien und kleinste Lebewesen durch das Meer verunreinigt.



Strandsand eignet sich nun nicht wirklich als Einstreu für Ziervögel, außerdem ist es verboten Sand vom Strand mitzunehmen, da dieser dem Küstenschutz dient.


Auf die Verwendung von Vogelsandpapier und Blumenerde sollte generell als Einstreu verzichtet werden.


(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

1 Kommentar
  1. Uwe sagte:

    Was genau sollte denn der Welli mit dem Sand tun? Unseren Welli habe ich noch nie auf dem Käfigboden gesehen, es sei den er hat sich bei der Landung mal verkalkuliert. Er ist ein Käfigsitzer der kaum fliegt und immer nur in seinem Käfig sitzen will. Ab und zu holen wir Ihn raus damit er mal fliegen muss, dann aber meist nicht weit und nur zum Käfig zurück. Ansonnsten klettert er nur auf dem oben offenen Käfig rum und kommt kaum raus. Obwohl er sich soweit wohlfühlt. Er war schon von Anfang an etwas komisch. Es war einer von Dehner glaub. Ich weiß eig. sollte man besser zwei halten aber Oma versteht das nicht mehr so gut.

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert