Giftige und geeignete Zimmerpflanzen für Wellensittiche

Nicht alle Zimmerpflanzen sind für Wellensittiche geeignet, einige können sogar giftig sein. Hier erfährst du, welche Pflanzen du bedenkenlos in die Nähe deiner gefiederten Mitbewohner stellen kannst und vor welchen du besser Abstand halten solltest.

Ein Wellensittich ist nicht nur ein Haustier, sondern ein vollwertiges Familienmitglied. Deshalb ist es von größter Bedeutung, eine sichere Umgebung für deine intelligenten Vögel zu schaffen. In diesem Artikel erfährst du mehr über giftige Zimmerpflanzen für Wellensittiche und wie du deine gefiederten Freunde vor unerwünschten gesundheitlichen Risiken schützen kannst und welche Pflanzen bei der Wellensittichhaltung geeignet sind.


Giftmenge

Die Menge macht das Gift. Nicht jede giftige Zimmerpflanze hat den gleichen toxischen Wert. Zudem ist noch nicht bei allen Pflanzen erforscht, ob sie giftig sind.

Warum sind einige Zimmerpflanzen für Wellensittiche giftig?


Viele Zimmerpflanzen enthalten natürliche Substanzen, die für Menschen ungefährlich sind, aber für Vögel, einschließlich Wellensittichen, toxisch sein können. Diese Substanzen können Reizungen, Verdauungsprobleme, Atembeschwerden und sogar schwerwiegendere gesundheitliche Probleme verursachen. Es ist daher wichtig, sich bewusst zu sein, welche Pflanzen in deinem Zuhause für deine gefiederten Mitbewohner potenziell gefährlich sind.


Taschenatlas Pflanzen für Heimtiere: Gut oder giftig? (Taschenatlanten)
Von Busch, Marlies (Autor)
Preis: 14,90 €amazon prime2
(Stand von: 13. April 2024 01:24 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
31 neu von 14,90 €7 gebraucht von 7,00 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Vergiftungserscheinungen


Weicht das normale Verhalten des Wellensittichs stark und ohne erkennbare Gründe, sowie äußeren Faktoren vom Verhaltensmuster ab, kann eine Vergiftung von Pflanzen vorliegen. Die möglichen Symptome können als diagnostischer Hinweis gewertet werden.

  • Teilnahmslosigkeit – Vogel sitzt allein
  • Somnolenz – Benommenheit mit abnormer Schläfrigkeit
  • Orientierungslosigkeit
  • Kopfschiefhalten
  • Krampfanfälle
  • Lähmungen
  • wässriger, gelblicher Durchfall
  • abnorm hohe Wasseraufnahme

Tipps zur Vermeidung von Vergiftungen


Um Vergiftungen bei Wellensittichen zu vermeiden, solltest folgende Tipps beachten:

  • Stelle keine giftigen Pflanzen in das Zimmer, in dem deine Wellensittiche leben.
  • Wenn du bereits giftige Pflanzen in deinem Zimmer haben solltest, stelle diese außerhalb der Reichweite der Wellensittiche auf.
  • Kontrolliere regelmäßig, ob deine Wellensittiche Pflanzen anknabbern.

Liste giftiger Zimmerpflanzen


Nachfolgend werde ich die häufigsten Zimmerpflanzen und ihre toxische Wirkung nennen. Für jeden Vogelhalter, der seine Pflanze nicht in der Auflistung findet, empfehle ich die webbasierte Giftdatenbank vom Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie in Zürich.


Liste ungeeignete Zimmerpflanzen für Wellensittiche
AlpenveilchenAllamande (Goldtrompete)Aloe
Amaryllis (Ritterstern)AralieAronkelch (Zimmerkalla)
AzaleeBecherprimelBelladonnalilie
Begonie (Schiefblatt)Birkenfeige (Ficus)Bogenhanf
BuntwurzChristusdornDieffenbachie
DipladenieDrachenbaumEfeu
EfeututeEinblattFensterblatt
FlamingoblumeFlammendes KäthchenGardenie
GummibaumKlivieKorallenbäumchen
KorallenbeereKrotonLatex-Wolfsmilch
Madagaskar-ImmergrünMadagaskar-PalmeOrichdeen
PalmfarnPalmlilie (Yucca)Passionsblume
PhilodendronPrachtlilie (Ruhmeskrone)Purpurtute
RiemenblattRittersternSchlangenlilie
WeihnachtsternWüstenroseWunderstrauch

In Wellensittichbüchern können nicht alle unbekömmlichen Zimmerpflanzen erwähnt werden. Die Palette an toxischen Pflanzen ist deutlich größer und in Blumenfachgeschäften werden ständig neue Arten verkauft. Giftige Pflanzen für Vögel – Zimmerpflanzen bei den die toxische Wirkung auf Wellensittiche nachgewiesen sind:

  • Azalee
  • Dieffenbachia
  • Efeu
  • Erikagewächs
  • Flamingoblume
  • Hyazinthen
  • Zimmerfarn

Blauer Wellensittich sitzt auf giftigen Bogenhanf

Maßnahmen bei Vergiftungen


Wenn du vermutest, dass dein Wellensittich eine giftige Pflanze gefressen hat, solltest du sofort einen Tierarzt aufsuchen. Bringe den Wellensittich und, wenn möglich, die giftige Pflanze mit zum Tierarzt. Der Tierarzt kann die Schwere der Vergiftung feststellen und die entsprechende Behandlung einleiten.

Eine Eigenbehandlung mit Arzneimitteln sollte unterlassen werden, je schneller du den Notruf anrufst, umso schneller gibt es Hoffnung zum Überleben.

Vergiftungen durch Zimmerpflanzen ziehen meistens lebensbedrohliche oder schwere Folgeschäden nach sich. Häufig kommt jede Hilfe zu spät, dennoch sollte bei Vergiftungserscheinungen ein tierärztlicher Notdienst aufgesucht werden. In vielen Städten gibt es bereits einen mobilen Notdienst. Dieser wird mit einer abgezielten Behandlung die schädigende Wirkung des Gifts auf den Körper zu bekämpfen und die Ausscheidung zu beschleunigen.


(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Geeignete Zimmerpflanzen


Geeignete Zimmerpflanzen, bieten deinen Wellensittichen Vorteile. So sind einige Palmen und Bambus gute Kletterpflanzen, an denen sich deine Wellensittiche austoben können. Kräuter sind eine gesunde Ergänzung zum Futter und Farne und Dickblattgewächse sorgen für eine gute Luftfeuchtigkeit im Raum.


Zu den geeigneten Zimmerpflanzen für Wellensittiche gehören folgende:

  • Palmen wie die Bergpalme (Chamaedorea elegans), die Areca-Palme (Dypsis lutescens) oder die Drachenpalme (Dracaena draco)
  • Bambus
  • Kräuter wie Petersilie, Thymian, Zitronenmelisse oder Vogelmiere
  • Farne wie der Frauenhaarfarn (Adiantum capillus-veneris) oder der Schwertfarn (Nephrolepis exaltata)
  • Dickblattgewächse wie der Geldbaum (Crassula ovata) oder die Aloe Vera (Aloe barbadensis)
23%
17,95 € (4,49 € / stück)
13,90 € (3,48 € / stück)
(Stand von: 13. April 2024 04:30 - Details)
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
  • Bananenpflanze (Musa spp.):
    Nicht toxisch und bietet eine tropische Atmosphäre im Raum.
  • Bromelie (Bromeliaceae):
    Eine farbenfrohe Pflanze ohne giftige Bestandteile.
  • Spiderpflanze (Chlorophytum comosum):
    Luftreinigende Eigenschaften und sicher für Wellensittiche.
  • Kakteen (Cactaceae):
    Einige Kakteenarten sind sicher, da sie keine toxischen Substanzen enthalten.

Dieser Beitrag könnte dir gefallen...
32 Kommentare
  1. Sinem Arikan sagte:

    Wie schnell zeigt der Wellensittich denn Symptome, falls er was Giftiges zu sich genommen hat?

  2. Tina Götzen sagte:

    Ich Frage mich die ganze Zeit ob die Glücksfeder und die Livingston Palme giftig sind?

  3. Guido sagte:

    Unser Wellensittich hat einen Ausflug in ein anderes Zimmer gemacht und ist in einem Farn gelandet, was schwierig ist und wir deswegen lustig fanden. Er hat nur wenig daran geknabbert und ist am nächsten Tag gestorben. Nehmt das Thema ernst.

  4. Maik sagte:

    Ich musste auch erst auf der Suche gehen, um eine richtige Antwort zu geben. Crassula oder für die meisten bekannt unter Dickblatt, Pfennigbaum oder Geldbaum gehören zu den Dickblattgewächse und diese Zimmerpflanzen sind nicht giftig.

    Anderes sieht das mit Sukkulenten, wie Wachsblume, Porzellanblume (Hoya carnosa) aus. Diese gehören zu den Hundsgiftgewächse und sind stark giftig.

  5. Jack sagte:

    Hallo Maik, wir haben eine Art von Geldbaum im Fenster stehen, auf dem die Vögel gern landen und sitzen. Die neue Henne knabbert jetzt massiv an den Sukkulenten, beißt ganze Stücke heraus und geht immer wieder dran, obwohl ich reichlich Grünzeug gebe.

    Die Pflanze ist eine Crassula Coral. Im Verzeichnis habe ich diese Sorte nicht gefunden, nur unterschiedliche Aussagen zu Geldbaum und den verschiedenen anderen aufgezählten Crassula Arten, aber nichts konkretes zu diesem Typ. Kannst du da weiterhelfen?

  6. Maik sagte:

    Hallo Esra, ich habe gerade mal beim Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie nachgesehen und dort steht, für die Hängende Leuchterblume (Ceropegia woodii)

    Vermutlich ungiftige Pflanze, da in der Literatur keine Hinweise auf potentielle Toxizität gefunden. Nicht geeignet als Futter!

    . Allerdings gibt es andere Ceropegia-Arten die giftige Pflanzenbestandteile haben und die sollten vermieden werden.

  7. Esra sagte:

    Hallo,
    ich fand es nirgends im Internet und dachte ich frage mal nach, weiß hier jemand zufällig, ob Leuchterblumen für Wellensittiche giftig sind?
    LG Esra
    würde mich über eine Antwort freuen :-)

  8. Enibas sagte:

    Hi,
    Wie sieht es mit der Pflanze Ficus Ginseng aus, ist diese Pflanze für Vögel giftig? Was für Bäume /Zweige kann ich verwenden für den Käfig als Sitzstange verwenden?
    LG

  9. Sven Gerig sagte:

    Hallo ich will meinen Wellis einen neuen Ast reintun. Doch ich bin mir nicht sicher ob ich Baumefeu geben kann.
    Lg

  10. Maik sagte:

    Ob Orchideen für Wellensittiche giftig sind kann man nicht mit 100 %iger Sicherheit sagen. Wilde Orchideen sind auf jeden Fall ungenießbar, diese sollten nicht in der Nähe von Sittichen stehen. Bei gezüchteten Orchideen kann ein Rest des natürlichen Abwehrmechanismus der Zimmerpflanze enthalten sein. Also immer schön vorsichtig sein. ;)

  11. Antje sagte:

    Meine Wellen (4) knabbern oft an meinen Orchideen. Es schadet ihnen nicht. Sie sind alle wohlauf. ;-)

  12. Maik sagte:

    Hallo Darius,
    in der Giftpflanzendatenbank habe ich die Pelargonium citriodorum (Duftgeranie) nicht gefunden. Die Pflanze kann bei Menschen und Tiere jedoch Hautreizungen und Unwohlsein hervor rufen. Das gilt für alle Geranien, daher meine Empfehlung: Stelle deine Geranien in ein Zimmer, wo deine Wellensittiche nicht ran kommen.

  13. Darius Dunst sagte:

    Hallo, danke für den tollen Zimmerpflanzen-Ratgeber. Ich bin jetzt richtig verunsichert. Dazu habe ich auch Fragen.
    Ist Duftgeranie (Pelargonium citriodorum) für Wellensittiche giftig?

    Lg
    Darius
    ,

  14. RATSKERT sagte:

    Okay. Dann wird es wohl doch kein Sittich. Ich habe hier überschlagen rund 30 Grünpflanzen, mithin quasi ein Mienenfeld für die armen Dinger.

  15. Maik sagte:

    Bromelien gehören zu den Süßgräsern und das bekannteste Bromeliengewächs ist die Ananas. Ob die Bromelie giftig für Wellensittiche ist, kann nicht zu hundert Prozent gesagt werden. In der Giftdatenbank ist die Bromelie enthalten mit dem Hinweis:

    Bei diesen Pflanzen wird ein Toxin vermutet oder wurde nachgewiesen; bisher sind jedoch in der Literatur keine Vergiftungsfälle beim Tier beschrieben.

    Es kommt sich auf die Bromelienart an, am besten mal den lateinischen Namen in er Datenbank suchen. Häufig geht es in der Giftdatenbank jedoch ob Pflanzen die aus dem Ursprungsland kommen, züchtungen von Zimmerpflanzen weisen häufig eine deutlich geringere Toxitität auf, bis gar keine. Bestes Beispiel hierfür ist die Orchidee.

    Bromelie

  16. bonçuk sagte:

    Hallo!
    Ich habe zu meinem Geburtstag eine Bromelie Marechalli geschenkt bekommen. Konnte jedoch nirgends einen Hinweis darauf finden, ob diese Pflanze nun giftig ist für meine Wellensittiche ist.
    Weiß es hier vielleicht jemand?

  17. Maik sagte:

    Hallo Heike, bei Orchideen kann man es nicht so genau sagen. Wilde Orchideen sind definitiv giftig, jedoch sind Orchideen als Zimmerpflanzen ein Produkt von Züchtungen. Einige Blumenfachbücher sagen Ja und andere nein, ich empfehle Orchideen aus der Reichweite von Ziervögel zu entfernen.

  18. RATSKERT sagte:

    Gehen die Vögel denn immer an die Pflanzen oder haben sie eine Art Selbstschutz?

  19. RATSKERT sagte:

    Hallo,

    ich habe auch überlegt, mir einen Wellensittich anzuschaffen und informiere mich natürlich auch vorher. Jetzt muss ich leider feststellen, dass ich zahlreiche für den Wellensittich giftige Pflanzen habe.

    Meine Frage: Haben Wellensittiche einen Selbstschutz? Oder gehen sie eiskalt an die giftigen Pflanzen und naschen?

    Viele Grüße

    Kert Rats

  20. Wellensittich Maik sagte:

    Hallo,

    die Glückskastanie (Pachira aquatica) gehört, wie der Hibiskus zu den Malvengewächse (Malvaceae) und ist somit keine giftige Zimmerpflanze für Wellensittiche und Ziervögel. In einem Kaninchenforum habe ich gelesen, dass die jungen Blätter als Salat gegessen werden können.

  21. M. Ginsburg sagte:

    Frage: Weiss jemand ob ein Pachira aquatica auch giftig ist? Sind diese grossen Pflanzen, bei denen der Stamm meist geflochten ist… finde ihn absolut nirgend im Zusammenhang mit Wellis.

    Danke für die Hilfe – bin neu in der Haltung von Wellis.

    Gruss
    M. Ginsburg

  22. Wellensittich Maik sagte:

    Nein. Hibiskus ist eine Zimmerpflanze, die nicht für Wellensittiche giftig ist. Ich selber habe an meinem Fensterbrett fünf Hibisken stehen und die Wellis knabbern gelegentlich daran.

  23. Wellensittich Maik sagte:

    Ich war beim Schreiben des Artikels auch sehr überrascht. Zudem diese Zimmerpflanzen auch giftig für andere Haustiere sind und selbst Kinder sollte man von ihnen fern halten.

    Bei allen Sitticharten (Nymphensittich, Ziegensittich, Bourkesittich usw.) sollten diese giftigen Pflanzen nicht im gleichen Zimmer stehen.

  24. Max sagte:

    Ich muss sagen , dass ich noch gar nicht wusste das es so viele Pflanzen gibt ,
    die für einen Wellensittich giftig sein können. Ist ja echt gefährlich.

  25. Wellensittich Maik sagte:

    Hallo Lilli,

    bei giftigen Zimmerpflanzen ist es ausreichend wenn du deine Hände gründlich wäscht. Gerade Pflanzen wie der Ficus sondern eine Milch ab, die nicht nur deinen Wellensittichen gefährlich werden kann. Auch Menschen können davon Übelkeit und Erbrechen bekommen. Bei Pflanzen wie Primelgewächsen ist es nicht unbedingt nötig, wenn du diese Berührt hast.

  26. Lilli Meister sagte:

    Oha, da muss ich aber eine ganze Menge meiner Pflanzen beseitigen! Dass sogar mein Ficus so giftig ist, hätte ich gar nicht gedacht! Dann werde ich die mal alle brav ins Schlafzimmer und den Flur umräumen! Ist es denn damit getan oder sollte ich noch auf mehr achten? Zum Beispiel, wäre es doch sicher ratsam, sich nach dem hantieren mit den Pflanzen in jedem Fall die Hände zu desinfizieren und nicht bloß zu waschen, oder!?

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert